Entrümpeln vor Verkauf und Umzug? Mit Checkliste!

Entrümpeln vor Verkauf / Umzug – Checkliste 10 wichtigste Fragen

Sie wollen eine Immobilie vermieten oder verkaufen, in der noch Ihre eigenen Möbel stehen? Oder der Vorbesitzer / Vormieter hat Ihnen seine Möbel "hinterlassen" bzw. Sie haben die Wohnung oder das Haus samt "Einrichtung" übernommen? Lange Rede - kurzer Sinn: Sie müssen den Wohnraum entleeren oder "entrümpeln", wie man so schön sagt. Bei der Suche nach einem seriösen Unternehmen und der anschließenden Beauftragung einer Entrümpelung tauchen viele Fragen auf:

  • Was kostet Entrümpeln?
  • Ist der Unternehmer seriös?
  • Ist der Entrümpler versichert?
  • Ist er zuverlässig und termintreu?

Diese Checkliste klärt auf.

  1. Warum sollten Sie vor der ersten Besichtigung entrümpeln?
  2. Was kostet Entrümpeln?
  3. Wertanrechnung senkt die Entrümpelungskosten!
  4. Was müssen Sie vorbereiten?
  5. Müssen Sie dabei anwesend sein?
  6. Was genau beinhaltet solch eine Entrümpelung?
  7. Wie kann ich seröse Anbieter erkennen und von Scharlatanen unterscheiden?
  8. Messie-ALARM!! Werden auch vermüllte Wohnungen entrümpelt?
  9. Können Sie die Kosten steuerlich ansetzen?
  10. Wie kommen Sie an eine kostenlose Besichtigung und an günstige verbindliche Angebote?

1. Warum sollten Sie vor der ersten Besichtigung entrümpeln?

Sie sollten auf jeden Fall vor Hausverkauf und vor Wohnungsverkauf entrümpeln lassen. 
Psychologie ist enorm wichtig. Die Wohnung sollte gar nicht oder nur spärlich möbliert sein und Raum lassen für die eigenen Vorstellungen des potenziellen Käufers. Dies schlägt definitiv fehl, wenn persönliche Hinterlassenschaften eines Vormieters / Vorbesitzers vorhanden sind. Das Vorstellungsvermögen wird getrübt und das Interesse sinkt.
Sie können wesentlich bessere Preise erzielen, wenn die Wohnung oder das Haus leersteht. Lassen Sie auf jeden Fall entrümpeln. Am Besten, Sie lassen alles "einfach weiß" streichen. Die Krönung der Psychologie: Wenn Sie zeitnah vor der Besichtigung in der Immobilie einen Apfelkuchen backen können. Oder bringen Sie einen möglichst frischen Apfelkuchen mit und versprühen Sie kurz vor Besichtigung einen entsprechenden Raumduft. Die Psychologie hat herausgefunden, dass potenzielle Käufer sich gleich heimisch fühlen, wenn es nach Apfelkuchen riecht. 

 

2. Was kostet Entrümpeln?
Das lässt sich pauschal leider nicht sagen. Es kommt tatsächlich auf die konkreten Gegebenheiten an. Der einzig richtige Weg führt über eine kostenlose Besichtigung und danach über das verbindliche Angebot; möglichst mit Festpreisen. Dazu weiter unten Mehr.

3. Wertanrechnung senkt die Entrümpelungskosten.
Soweit noch offensichtlich wertvolle Gegenstände vererbt / hinterlassen wurden, wie bspw. Sammlungen, Raritäten, Antiquitäten, Schmuck, etc. sprechen Sie am Besten mit einem Spezialisten. Diese finden Sie sehr schnell via Google. Sorgen Sie dafür, dass Sie bei einer Begutachtung nicht allein sind; leider tummeln sich in diesem Metier viele Scharlatane. Nehmen Sie kein Angebot sofort an und lassen Sie sich verbindliche schriftliche Angebote unterbreiten.

Bei allen anderen Gegenständen von möglichem Wert, wie bspw. Elektrogeräte, Kleidung, Geschirr, Besteck, noch gut erhaltene Möbel, etc., hilft der Entrümpler. Entweder er organisiert rechtzeitig vor der eigentlichen Entrümpelung oder zum Entrümpelungstag einen Hausflohmarkt oder lädt einzelne Interessenten ein. Der Kaufpreis wird entweder zwischen Ihnen und dem Entrümpler fair aufgeteilt, oder er hat einen eventuell erzielbaren Preis direkt vom Preis der Entrümpelung abgezogen. Wenn er Pech hat, bleibt er auf den Gegenständen sitzen oder kann sie nicht so hoch verkaufen, wie er gehofft hat. Das ist für Sie die einfachere und besser kalkulierbare Methode.

4. Was müssen Sie vorbereiten?
Einfache Antwort: Nichts!
Aber natürlich schauen Sie nochmal in alle Schränke, Betten, Speicher, Dachboden, etc., um eventuell vergessene oder versteckte Gelder / Wertgegenstände zu finden.
Ansonsten kümmert sich der Entrümpler um die komplette Entleerung der Wohnung und übergibt Sie Ihnen besenrein oder sogar gesaugt.

5. Müssen Sie dabei anwesend sein?

Ein seriöses Entrümpelungsunternehmen muss nicht beaufsichtigt werden. Außerdem sollten Sie auch nicht anwesend sein, wenn Sie eine emotionale Bindung zur Immobilie und zum Hausrat haben. Lassen Sie die Entrümpler in  Ruhe ihren Job erledigen.
Tun Sie sich diese Belastung nicht an und kehren Sie erst zur besenreine Übergabe zurück. Allerdings hat ein seriöses Unternehmen auch nichts dagegen, wenn Sie dabei sein wollen.

6. Was genau beinhaltet solch eine Entrümpelung?

Wenn es sich nicht um eine Komplette Haushaltsauflösung handelt, so sind Entrümpler / Haushaltsauflöser auch zuständig, wenn es einzig um den Speicher, Keller, Dachboden oder Garage oder Gartenhaus geht. Auch hier sammelt sich im Laufe der Jahre oft genug an, dessen Entsorgung zu mühsam für einen allein ist. Der Entrümpler hilft.
Auch um Lagerräume, Büros, Betriebe und Betriebsteile kümmert sich der Entrümpler. Gerade in dem Bereich können Sie oft mit hohen Wertanrechnungen kalkulieren. 
Wenn es um Akten geht, benötigen Sie Sicherheit und ein seriöses Unternehmen. Die Akten müssen gesetzeskonform und umweltgerecht entsorgt und zuverlässig geschreddert werden. Hierüber bekommen Sie im Anschluss ein Zertifikat.


7. Wie kann ich seröse Anbieter erkennen und von Scharlatanen unterscheiden?
Mit einer für Sie kostenlosen Besichtigung beginnt ein seriöses Unternehmen den Prozess. Im Anschluss daran sollten Sie ein schriftliches und verbindliches Festpreis-Angebot erhalten.
Angebote, die sich Nachberechnungen offen halten, scheinen oft unseriös zu sein und bergen teils unkalkulierbare finanzielle Risiken für Sie. 
Wie Sie seriöse Entrümpler von Scharlatanen unterscheiden, lesen Sie in diesem Beitrag (bitte klicken!)

8. Messie-ALARM! - Werden auch vermüllte Wohnungen entrümpelt?
Leider ist es heute so, dass viele alte Menschen nicht mehr in der Lage sind, sich ordentlich um ihre Angelegenheite zu kümmern. Oft leiden Sie unter dem Verlust sozialer Kontakte und erst, wenn sie in ein Heim umziehen oder versterben, erkennen Vermieter oder Nachbarn und Verwandte das Problem: Messie-Wohnung!
Desgleichen auch bei psychisch Kranken Menschen. Manchmal wird eine Wohnung auch von sogenannten Mietnomaden ganz bewusst vermüllt hinterlassen.
Damit kommen ganz "normale" seriöse Entrümpelungsunternehmen oder Haushaltsauflöser zurecht. Das ist für sie leider Tagesgeschäft. 
Auf Wunsch kann er auch gleich einen Maler zum Besichtigungstermin mitbringen, damit dieser einen Renovierungsaufwand für Sie kalkulieren kann. Somit haben Sie alles übersichtlich aus einer Hand.

 

> Wie geht es weiter? Klicken Sie hier auf Ihre Stadt oder Region, in welcher Ihr Objekt entrümpelt >werden soll und fordern Sie ein günstiges Festpreisangebot an; oder füllen Sie einfach das >Formular rechts oben aus und klicken auf "absenden"

9. Können Sie die Kosten einer Entrümpelung steuerlich ansetzen?
Wenn Sie keine Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung erzielen und es auch nicht um eine betriebliche oder betrieblich veranlasste Entrümpelung geht, so können Sie die Kosten für eine Entrümpelung immer noch als sogenannte "Haushaltsnahe Dienstleistung" steuerlich geltend machen. 
Nach einem Sterbefall sind die Kosten NICHT als sogenannte Nachlass-Verbindlichkeit bei der Erbschaftssteuer ansetzbar. Das hatte 2015 das FG Baden-Würtemberg entschieden. In dem Fall sollten die Kosten also erst NACH Erbantritt verursacht werden. 

Sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater. 
In allen anderen oben aufgezählten Fällen, sind die Kosten für Entrümpelung natürlich steuerlich als Kostenfaktor ansetzbar. 


10. Kostenlose Besichtigung vereinbaren und ein günstiges Festpreis-Angebot erhalten?

Konnten wir Sie neugierig machen? Dann fordern Sie mit dem Formular am rechten Rand (mobile Version: weiter unten!) erste Info bzw. einen kostenlosen Besichtigungstermin an. Oder rufen Sie einfach an: 0176 - 45 66 29 54